12.11.2021
Liebe Eltern,

angesichts weiterhin steigender Inzidenzzahlen legen wir großen Wert darauf, einen geordneten Schulbetrieb aufrecht zu erhalten.

Für die Elternsprechtage und die Beratungstage für die Klasse 4 vom 15.11. bis 25.11. 21 gilt deshalb die 2-G-Regel für Gespräche in Präsenz. Sollten Sie nicht geimpft oder genesen sein, bitte ich darum einen telefonischen Gesprächstermin mit Ihrer Klassenlehrerin zu vereinbaren.

Frau Axmacher vergibt nur telefonische Termine.

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme.

Mit freundlichen Grüßen
Gaby von der Heydt

02.09.2021

Liebe Eltern,

in der nächsten Woche beginnen wir schon mit den ersten Elternabenden in diesem Schuljahr.

Für uns als Schule und unterstützt von der Landesregierung werden wir alles tun, um den Schulbetrieb in Präsenz sicherzustellen und ein möglichst „normales“ Schuljahr zu durchlaufen. Dies ist vor allem durch die vielfältigen, bewährten Schutzmaßnahmen wie Testungen, Maskenpflicht, Abstandhalten und Lüften möglich. Gerade deshalb ist es von besonderer Bedeutung, diese Schutzmaßnahmen und alle sonstigen Hygienemaßnahmen weiterhin strikt einzuhalten.

Die Schulmitwirkungsgremien sollen grundsätzlich uneingeschränkt tagen können. Selbstverständlich gelten hier ebenfalls die besonderen Hygieneregeln. So ist der Zutritt zum Schulgebäude nur für immunisierte, also für geimpfte und genesene oder getestete Personen gestattet (§ 3 Absatz 1 Coronabetreuungsverordnung). Für die Schulmitwirkungsgremien ist eine Erleichterung bei der Maskenpflicht vorgesehen (§ 2 Absatz 1 Satz 2 Nummer 10 Coronabetreuungsverordnung), wenn nur immunisierte Personen zusammenkommen oder der Mindestabstand von 1,50 Metern gewahrt wird (vgl. § 3 Absatz 2 Coronaschutzverordnung).

Die erforderlichen Nachweise einer Immunisierung oder Testung (nicht älter als 48 Stunden) ist gemäß § 4 Abs. 5 CoronaSchVo beim Zutritt unaufgefordert vorzuzeigen und wird von der/dem Verantwortlichen bzw. Beauftragten kontrolliert. Personen, die den Nachweis nicht führen, sind von der Teilnahme auszuschließen (§ 4 Abs. 5 Satz 3 CoronaSchVo).


Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

Mit freundlichen Grüßen
Gaby von der Heydt

 

17.08.2021

Liebe Eltern der Hellenthaler OGS-Kinder,

die Gemeinde hat für Ihre Kinder folgende Rückfahrmöglichkeiten organisiert, wenn Sie Ihr Kind nicht selbst abholen können:

Abholzeit 15.00 Uhr: Um 15.28 Uhr fährt der Steinfelder Schulbus vom Parkplatz in Reifferscheid nach Hellenthal zum Busbahnhof (Ankunft 15.37 Uhr). Jemand vom OGS-Personal begleitet die Kinder in der ersten Zeit zum Parkplatz.

Abholzeit 16.30 Uhr: Um 16.30 Uhr fährt ein Kleinbus der Fa. Pfeiffer von der Grundschule nach Hellenthal zur Busschleife an der Hauptschule.

Bitte informieren Sie Frau Hünerbein darüber, wenn Ihr Kind einen der beiden Busse nehmen soll!

Mit freundlichen Grüßen
Gaby von der Heydt

16.08.2021

Liebe Eltern der Klassen 2 - 4,

ab Schulbeginn und zunächst bis zu den Herbstferien werden an den Grundschulen des Landes die bewährten „Lolli-Tests“ fortgeführt.
Die Ihnen im vergangenen Schuljahr zugeteilten Röhrchen zum Nachtesten müssen entsorgt werden. Die aufgeklebte Code-Nummer ist ungültig und kann nicht mehr benutzt werden!
Alle Schüler und Schülerinnen bekommen neue Röhrchen mit neuen Nummern.

Der Testrhythmus zweimal wöchentlich bleibt im Wesentlichen erhalten:
Am Mittwoch, 18.08.2021 werden alle Schüler den „Lolli-Test“ durchführen. Ab Montag, 23.08.2021 werden am Montag und Mittwoch dieser Woche die Klassen 1 und 2 getestet. Am Dienstag und Donnerstag die Klassen 3 und 4. Freitags wird nicht getestet, aber ggf. Nach-teströhrchen bei einem positiven Pool vom Donnerstag transportiert.
Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerin-nen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sam-melprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitig erkannt wird.

• Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?
Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Unterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.

• Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?
Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert umgehend die Eltern der betroffenen Kinder über die vereinbarten Meldeketten. Aus organisatorischen Gründen kann es allerdings vorkommen, dass die Information erst am darauffolgenden Tag morgens bis 6.00 Uhr erfolgt. Auch dann werden Sie vor Schulbeginn informiert. Für den Fall einer notwendigen Zweittestung hat Ihr Kind bereits bei Schulbeginn rein vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung zuhause erhalten. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss und somit in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt ist.

Sollten sich über die Ferien Telefonnummern, Handynummern oder eMail-Adressen ge-ändert haben, bitte ich Sie, dies umgehend der Schule mitzuteilen. Nur so können wir Sie verlässlich erreichen!

An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung die Eltern verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststel-len) einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Re-gelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Gaby von der Heydt

16.08.2021

Liebe Eltern,

bald ist es soweit! Ihre Kinder werden eingeschult. Hier noch einmal alle Informationen zur Einschulung auf einen Blick:

Donnerstag, 19.08.2021 – Einschulung der Hellenthaler Kinder
8.30 Uhr Wir starten an der kath. Kirche in Reifferscheid mit dem Einschulungsgottesdienst.
In der Kirche bleiben die Familienmitglieder einschließlich Einschulungskind zusammen an einem Platz.

ca. 9.15 Uhr Rückkehr zur Schule. Vor Betreten des Schulgeländes werden die ausgefüllten Blätter „Rückverfolgung“ (Download siehe unten)  eingesammelt und Impfnachweis, „Genesen“-Nachweis oder Testnachweis kontrolliert.
9.30 Uhr Beginn Einschulungsfeier auf dem Schulhof (bei gutem Wetter)
10.00 Uhr Beginn 1. Schulstunde für unseren neuen Erstklässler. Die Eltern werden während der Wartezeit auf dem Schulhof vom Förderverein mit Getränken versorgt.
10.45 Uhr Ende der 1. Schulstunde. Möglichkeit für ein Klassenfoto auf dem Schulhof

Achtung: Am Freitag, 20.08.2021 haben die Hellenthaler Kinder ihren 1. Schultag bis 11.45 Uhr!!

Freitag, 20.08.2021 – Einschulung der Reifferscheider Kinder

Ablauf wie am Donnerstag!
Die Reifferscheider Erstklässler starten mit ihrem 1. regulären Schultag am Montag, 23.08.2021.

Bei der Einschulung bekommen die Erstklässler ihren Stundenplan.

Ab Montag, 23.08.21, nehmen alle Erstklässler am Lolli-Test teil. Allgemeine Infos dazu unter:
https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests und im Elternbrief für die Klassen 2-4 (Auf der Homepage www.ggv-hellenthal.de einzusehen).
Sollte die Inzidenz an den Einschulungstagen über 35 für den Kreis Euskirchen sein, gilt auch die Maskenpflicht auf dem Schulhof!

Weitere Informationen sind Ihnen heute per Mail zugegangen, sofern Sie eine aktuelle eMail-Adresse angegeben haben. Ansonsten finden Sie diese Infos unter nachfolgenden Links:

- Informationen zur Einschulung / Hygienemaßnahmen

- Formular Kontaktnachverfolgung Hellenthal

- Formular Kontaktnachverfolgung Reifferscheid

- Allgemeine Hinweise zu den "Lolli-Tests"


Da an den Einschulungstagen bereits Unterrichtsbetrieb und Schulbusverkehr herrscht, bitte ich alle Eltern, nicht auf dem Parkplatz vor der Schule zu parken! Auch die Schulbusse müssen ungehindert von und zur Schule fahren können!

Mit freundlichen Grüßen
Gaby von der Heydt

16.08.2021

Liebe Eltern,

der Parkplatz vor der Grundschule in Reifferscheid ist sehr begrenzt und wird im kommenden Schuljahr nicht nur von der doppelten Anzahl an Lehrkräften und OGS-Personal genutzt, sondern weiterhin auch von Tagestouristen, Bewohnern von Ferienwohnungen und Besuchern der Grundschule.

Der Schülerbusverkehr steigt von 4 auf 6 Schulbusse, die Platz brauchen zum Warten und zum Wenden. Um ein Verkehrschaos zu verhindern und die planmäßige Ankunft und Abfahrt der Schulbusse zu gewährleisten (sehr wichtig, um ggf. die Anschlussbusse pünktlich zu erreichen), bitte ich alle Eltern, ihre Kinder nicht mit dem Auto zur Schule zu bringen bzw. nach dem Unterricht abzuholen, sonder auf die Schulbusse auszuweichen.

Eltern, die Ihre Kinder aus der OGS abholen, können den Parkplatz anfahren, da wir davon ausgehen, dass sich die Situation am Nachmittag entspannt. An bestimmten Stellen der Zufahrtsstraße werden Parkverbotsschilder aufgestellt, damit die Schulbusse den Engpass ungehindert passieren können.

Bitte helfen Sie mit, die Verkehrssituation zu entspannen und einen möglichst reibungslosen Schulbusverkehr zu ermöglichen, damit alle Kinder pünktlich mit dem Unterricht starten können und nachmittags ebenso pünktlich wieder zu Hause ankommen. Für Ihr Verständnis bedanke ich mich sehr!

Mit freundlichen Grüßen
Gaby von der Heydt
Schulleiterin

13.08.2021

Liebe Eltern,

die aktuellen Busfahrpläne liegen uns nun vor. Bitte beachten Sie die geänderten Abfahrtszeiten!

Busfahrpläne Hellenthal (gültig ab 12.08.2021)

Busfahrpläne Reifferscheid (gültig ab 12.08.2021)

29.07.2021

Liebe Eltern,

vor 2 Wochen haben wir eine der schlimmsten Katastrophen im Kreis Euskirchen erlebt. Auch in Hellenthal hat es erhebliche Schäden gegeben. Kleine Bäche wurden zu reißenden Flüssen, die Hab und Gut mitrissen und im schlimmsten Fall ganze Existenzen vernichteten. Das gesamte Kollegium des Grundschulverbundes möchte allen Betroffenen sein Mitgefühl ausdrücken. Die Bilder der Verwüstung hat man sich so nicht vorstellen können. Zugleich gab es aber auch eine Welle der Solidarität und Hilfe untereinander. Die Eifeler stehen zusammen, daran hat weder Corona noch die Flutkatastrophe etwas ändern können. Das ist gut so.

Die Grundschule in Reifferscheid ist vom Wasser verschont geblieben und der Bauhof arbeitet mit Hochdruck daran, alles für den Schulbeginn vorzubereiten. Am kommenden Montag startet die  Ferienbetreuung der OGS für alle angemeldeten Schüler wie geplant. Auch die Ausflüge während der Ferienbetreuung können stattfinden. Um den Gesundheitsschutz zu gewährleisten, werden die Schüler in der Ferienbetreuung zweimal wöchentlich mit Selbsttests getestet.

Die Busfahrpläne der RVK sind noch nicht eingetroffen. Darauf werden wir wohl noch etwas warten müssen, da die teilweise Zerstörung der Infrastruktur durch das Hochwasser die Planung des Schülerbusverkehrs durch die RVK diese vor einige Herausforderungen stellen wird.

In das neue Schuljahr starten wir, wie wir das alte verlassen haben: mit Lolli-Tests, Masken tragen und Abstand halten. Welche Maßnahmen genau gelten werden, hängt natürlich auch von den Inzidenzzahlen des Kreises Euskirchen ab. Wir werden Sie auf unserer Homepage immer auf dem Laufenden halten! Es ist deshalb besonders wichtig, dass Sie regelmäßig auf unsere Homepage schauen. Ab 09.08.21 ist auch das Sekretariat in Reifferscheid besetzt.

Um unbeschwert genießen zu können, ist, glaube ich, gerade nicht die richtige Zeit. Trotzdem wünschen wir allen Eltern und Kindern noch ein paar erholsame Ferientage!

Gaby von der Heydt mit dem Kollegium des Grundschulverbundes

02.06.2021

Liebe Eltern,

der Infoabend für die Schulneulinge des Schuljahres 2021/22 findet am kommenden

Montag, 07.Juni 2021 um 19.00 Uhr

in der

Aula der Hauptschule Hellenthal
Kalberbenden 14

statt.

Bitte nur ein Elternteil pro Kind!
Maskenpflicht und Hygieneregeln sind zu beachten.

Mit freundlichen Grüßen
Gaby von der Heydt
Schulleiterin

02.06.2021

Liebe Eltern,

in den Sommerferien können alle in der OGS angemeldeten Kinder, ab der 5. Ferienwoche (2.8.2021 bis 17.08.2021), am Standort Reifferscheid von 08.00 Uhr bis 16.30 Uhr betreut werden.

Da über die Essenspauschale nur das Essen während der Schulzeit abgedeckt ist, müssen Sie pro Ferientag 3,00 € für das Mittagessen Ihres Kindes zahlen. Die Anmeldung kann nur wochenweise erfolgen. Wir bitten Sie das Essensgeld mit der Anmeldung abzugeben.

Sollten Sie Betreuungsbedarf haben, geben Sie Ihrem Kind bitte den ausgefüllten Abschnitt mit. Andererseits können Sie sich auch bei Frau Hensen oder bei Frau Hünerbein anmelden. Die oben genannten Planungen und Informationen stehen aufgrund der aktuellen Situation unter Vorbehalt. Wir können nicht garantieren, dass eine normale Sommerferienbetreuung stattfinden kann. Wir hoffen aber auf das Beste.

Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße

Ihr OGS-Team

26.05.2021

Liebe Eltern,

ab nächsten Montag startet die Schule wieder im gewohnten Modus und auch OGS und VG sind für alle angemeldeten Kinder wieder offen. Die regelmäßige Teilnahme ist erwünscht. Damit die OGS-Leitungen ihren Personaleinsatz planen können, möchten wir Sie um folgendes bitten:

Bitte informieren Sie die OGS-Leitungen Frau Hensen und Frau Hünerbein, falls Sie Ihre Kinder nicht in die Nachmittagsbetreuung schicken möchten!

Der neue Träger der OGS „Verein mit Herz“ ist gerade dabei, neue Vertragsformulare drucken zu lassen. Sobald diese fertig sind, werden die neuen Verträge an alle Eltern verschickt, deren Vertrag mit dem „Verein Betreute Schulen“ gekündigt worden ist. Bitte unterschreiben Sie den neuen Vertrag und schicken Ihn zurück an den „Verein mit Herz“ oder geben Sie ihn an die OGS-Leitungen weiter.
Bei Neuanmeldungen für VG oder OGS gibt es dann die Vertragsformulare bei den OGS-Leitungen bzw. sie können von unserer Homepage heruntergeladen werden.

Wir freuen uns alle auf einen fast normalen Schul- und OGS-Betrieb ab nächster Woche!

Mit freundlichen Grüßen
Gaby von der Heydt

20.05.2021

Liebe Eltern,

Ab Montag, 31. Mai 2021, kehren grundsätzlich alle Schulen aller Schulformen in Kreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Inzidenz von unter 100 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück. Dies gilt auch für den Kreis Euskirchen.

Die bestehenden strikten Hygienevorgaben (insbesondere Masken- und Testpflicht) gelten weiter.

Sollte es zu einem Wiederanstieg der Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Euskirchen über 100 (oder gar über 165) kommen, so ist eine erneute Rückkehr in den Wechsel- (oder gar Distanz-) Unterricht nicht gänzlich ausgeschlossen. Im Präsenzunterricht in Klassenstärke ist das Tragen einer medizinischen Maske auch am Sitzplatz im Unterricht weiterhin verpflichtend. Zudem müssen sich seit dem Ende der Osterferien Schülerinnen und Schüler sowie alle an der Schule Beschäftigten zwei Mal pro Woche einem Antigen-Schnelltest oder in Grundschulen einem Lolli-Test unterziehen.

Es wird bis auf Weiteres bei den vier Pool-Testtagen Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag bleiben, wobei z. B. montags und mittwochs Kl. 1 und 2 getestet werden und dienstags und donnerstags die Klassen 3 und 4.

Der OGS- und VG-Betrieb können dann gemäß CoronaBetrVO ab dem 31. Mai 2021 unter Beachtung des schulischen Hygienekonzeptes wiederaufgenommen werden. Von der regelmäßigen Teilnahme an den Angeboten soll nur noch in begründeten Ausnahmefällen abgewichen werden. Auch hier besteht die Notwendigkeit zum Tragen einer medizinischen Maske fort; die CoronaBetrVO lässt in Ausnahmefällen für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe auch das Tragen einer Alltagsmaske zu.

Mit freundlichen Grüßen

Gaby von der Heydt

Schulleiterin

Achtung Änderung!

17.05.2021

Liebe Eltern,

Wie die Gemeinde mitteilte, ist es nicht mehr möglich, die Kanal- und Straßenbauarbeiten im weiteren Verlauf der B 265 (Schleidener Str. zw. Hellenthal und Blumenthal) unter halbseitiger Sperrung mit Ampelanlage durchzuführen. Die notwendigen Sicherheitsabstände zwischen der Baugrube und dem fließenden Verkehr können nicht mehr eingehalten werden. Da die Sicherheit der Mitarbeiter nicht mehr gewährleistet werden kann, muss der Teilabschnitt zwischen Hellenthal und Blumenthal voraussichtlich ab 31.05.2021 für ca. 6 Wochen voll gesperrt werden.

Fahrten der Schülerbeförderung (Buslinie 829 - mit "S" gekennzeichnet) werden in der Zeit der Sperrung über Hönningen - L 117 Reifferscheider Strasse umgeleitet, so dass gewährleistet ist, dass die Schulkinder pünktlich zur Schule kommen können.

Die Haltestellen "Blumenthal", Blumenthal "Altes Amt", Hellenthal "Gewerbegebiet Kröpsch" und die Haltestelle "Schöller Werk" werden in der Zeit der Sperrung NICHT angefahren.
Als Ersatz für die Haltestelle "Blumenthal" wird auf der Reifferscheider Strasse die Haltestelle "Reifferscheider Strasse" (Kreisverkehr am Bäcker Ballmann rechts Richtung Reifferscheid) bedient!

Mit freundlichen Grüßen

Gaby von der Heydt

 

 

 


12.05.2021

Liebe Eltern,

heute werden alle in der Schule anwesenden Kinder getestet. Die Ergebnisse kommen im Laufe des Nachmittags/Abends, ggf auch erst bis morgen früh 6.00 Uhr.

Nur bei einem positiven Poolergebnis wird die betroffene Gruppe informiert. Das Röhrchen für den Einzeltest müssen Sie jedoch wegen des Feiertages erst am Freitag bis 8.30 Uhr an ihrem Schulstandort abgeben! Sicherheitshalber sollten Sie sich und Ihre Familie in häusliche Isolation begeben, bis das Ergebnis der PCR-Tests vorliegt.

Ich wünsche Ihnen ein entspanntes langes Wochenende!

Ihre Schulleitung
Gaby von der Heydt

05.05.2021

Liebe Eltern,

mit dem Beginn des Wechselunterrichts am kommenden Montag ändern alle Grundschulen des Landes die Testmethode zum Aufspüren einer Infektion mit dem Corona-Virus.
Die sogenannten Lolli-Tests sind kindgerechter, einfach zu handhaben und sicherer als die bisher eingesetzten Schnelltests. Allgemeine Informationen zum „Lolli-Test“ finden Sie hier.

Damit Sie sich vorstellen können, wie der Ablauf innerhalb des 2-Wochen-Rhythmusses ist, haben wir eine tabellarische Übersicht erstellt. Diese finden Sie hier.

Die Pool-Testungen finden in der Schule an allen Präsenztagen (ausgenommen freitags) statt. Der Kurier, der die Pool-Tests in das Labor nach Köln bringt, fährt aber auch freitags, falls ein Pool donnerstags positiv war und bringt die individuellen Nachteströhrchen ins Labor. Einzelheiten zum Ablauf der Testmethode finden Sie hier.

Sollten Sie die Nachricht durch die Klassenlehrerinnen bzw. die Schulleitung erhalten haben, dass ein Pool positiv getestet wurde, folgt die Einzeltestung bei jedem Kind aus der betroffenen Gruppe zu Hause. Über das Ergebnis des Testes werden Sie direkt durch das Labor informiert und müssen dann den Anweisungen des Gesundheitsamtes Folge leisten. Anleitung Einzeltest hier.

Um den ohnehin hohen logistischen Aufwand so gering wie möglich zu halten, gibt es bei negativen Pool-Testungen keine Rückmeldung von der Schule an die Eltern.

Wie schon bei den Schnelltests ist die Teilnahme am Unterricht verbunden mit der Teilnahme an den „Lolli-Tests“. Nicht getestete Kinder können weder am Präsenzunterricht noch an der Notbetreuung teilnehmen. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.

Mit der neuen und sichereren Testmethode geht die Verantwortung der Eltern einher, bei einem positiven Pool-Test die Nachtestung mit dem Einzeltest zu veranlassen. Nur mit negativem Testergebnis beim Einzeltest und entsprechendem Nachweis kann Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Gaby von der Heydt
-Schulleiterin-

 

30.04.2021

Liebe Eltern,

Die Schulschließungen im Kreis Euskirchen enden jeweils mit Beginn des ersten Montags nach dem Tag, an dem das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales bekannt gegeben hat, dass die Beschränkung des Schulbetriebs auf Distanzunterricht für den jeweiligen Kreis außer Kraft tritt.

Im Klartext: Da diese Bekanntmachung frühestens nächste Woche zu erwarten ist, bleibt unsere Schule vom 03.05. bis 07.05 weiterhin geschlossen!

Sobald es neue Informationen gibt, werden Sie informiert! Schauen Sie bitte regelmäßig auf unsere Homepage.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Maiwochenende…

Gaby von der Heydt

 

Mitteilung an die Eltern

24.04.2021


Liebe Eltern,

nachdem die Inzidenzwerte in dieser Woche im Kreis Euskirchen an 3 aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 165 überschritten haben, sind die Schulen im Kreis ab Montag, 26.04.2021 wieder im Lockdown.

Es gelten die Regeln für das Distanzlernen. Das Kollegium des Grundschulverbundes versorgt Ihre Kinder in bewährter Form mit Unterrichtsmaterial für die Zeit der Schulschließung. Informieren Sie sich bitte regelmäßig auf unserer Homepage über die neuesten Entwicklungen. Das Unterrichtsmaterial für die nächste Woche wurde den Schülerinnen und Schülern bereits am Donnerstag/Freitag mitgegeben. Kinder, die an diesen Tagen gefehlt haben, können das Material ab Montag an ihrem Standort abholen.

Eine Rückkehr vom Distanzunterricht in den Wechselunterricht erfolgt, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen unter 100 bzw. 165 (das ist z.Zt. noch nicht klar!) liegt. Eine Notbetreuung findet statt. Kinder, die bereits in der Vergangenheit für die Notbetreuung angemeldet waren, müssen sich nicht erneut anmelden. Das Anmeldeformular bekommen Sie von Ihrer Klassenlehrerin. Inwieweit es einen Schulbusverkehr geben wird, klärt die Gemeinde am Montag mit der RVK. Sobald wir etwas Näheres wissen, werden Sie informiert.

In der Notbetreuung wird zweimal wöchentlich getestet. Die Testung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung.

Für alle am Schulleben Beteiligten, vor allem aber für unsere Kinder, ist dies eine schwierige Situation, die wir gemeinsam bewältigen müssen. Bei Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie uns gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 02482-1521.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Schulleitung
Gaby von der Heydt

16.04.2021

Liebe Eltern,

ab Montag, 19. April 2021 startet unsere Grundschule wieder mit Wechselunterricht. Die Einteilung der Schüler in die Gruppen A und B und den Übersichtsplan über die Präsenztage haben Sie bereits von den Klassenlehrerinnen erhalten.

An den Distanztagen findet eine Notbetreuung statt. Da wir mit Unterricht und Notbetreuung personell und räumlich an unsere Grenzen kommen, möchte ich Sie bitten, die Notbetreuung nur in Anspruch zu nehmen, wenn Sie Ihr Kind nicht anders betreuen können.

Seit vergangenem Montag testen wir zweimal wöchentlich alle Schüler. Das ist bisher unproblematisch vonstatten gegangen. Der Test ist verpflichtend. Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, werden vom Besuch der Schule ausgeschlossen. Für das Kollegium besteht im Falle eines Schulausschlusses keine Pflicht, die entsprechenden Schüler mit Arbeitsmaterial zu versorgen. Da Schulpflicht besteht und diese Pflicht in der Schule erfüllt wird, müssen die Eltern ggf. mit einem Bußgeldverfahren rechnen.

Sollte ihr Kind beim Testen ein positives Ergebnis erhalten, werden Sie umgehend informiert. Was Sie dann genau tun müssen, erklären wir hier. Die Kolleginnen werden ab Montag über das Testen und was passiert, wenn ein Test positiv ist, ausführlich, offen und kindgerecht mit allen Schülerinnen und Schülern sprechen. Kein Kind braucht Angst vor dem Testen oder den Folgen zu haben!

Das Testen wird uns noch lange begleiten, da nach derzeitiger Kenntnislage frühestens im nächsten Jahr Impfstoff für Kinder unserer Altersklasse zur Verfügung stehen wird. Wir hoffen natürlich, dass wir so schnell wie möglich andere Test-Kits zur Verfügung gestellt bekommen und damit der Ablauf für alle schneller und einfacher wird.

Bleiben wir zuversichtlich!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung
Gaby von der Heydt

 

10.04.2021

 Liebe Eltern,

ab dem 12. April werden auch an unserer Schule allen Kindern zweimal wöchentlich Selbsttests zur Verfügung gestellt. Dies betrifft in der nächsten Woche zunächst die Schülerinnen und Schüler, die an der Notbetreuung teilnehmen und mit Beginn des Wechselunterrichts alle Kinder. Der Test ist verpflichtend. Ohne Testung ist weder die Teilnahme am Präsenzunterricht noch an der Notbetreuung möglich.

Der Start der Testungen beginnt mit den derzeit beschaffbaren Testmaterialien, in unserem Fall mit CLINITEST Rapid COVID-19 Antigen Self Test der Firma Siemens Healthcare. Das MSB wird bei den weiteren Beschaffungsvorgängen darauf achten, dass die Testverfahren möglichst alters- und kindgerecht durchgeführt werden können, also weg von den Wattestäbchen-in-Nase-Tests hin zu Spuck- oder Lutschtests.

Das Kollegium darf die Testungen nur beaufsichtigen, den Test durchführen müssen Ihre Kinder selbstständig. Selbstverständlich werden die Kollegen zunächst das Verfahren mit den Kindern besprechen, bevor der Test durchgeführt werden kann. Diesem Schreiben haben wir eine Kurzanleitung beigefügt. Auch Sie können zuhause Ihre Kinder auf den Test vorbereiten und würden uns damit sehr unterstützen.

Bei einem positiven Testergebnis muss das betroffene Kind umgehend aus der Schule abgeholt werden und ein PCR-Test bei einer entsprechenden Stelle durchgeführt werden. Deshalb ist es wichtig, dass Eltern telefonisch erreichbar sind. Erst mit negativem Testergebnis bzw. erfolgter Quarantäne kann ihr Kind wieder zum Unterricht zugelassen werden.

Ihre Schulleitung
Gaby von der Heydt

25.03.2021

Liebe Eltern,

nächste Woche beginnen die Osterferien und zurzeit wissen die Grundschulen nicht, wie es nach den Ferien weitergehen wird. Wir haben weder Informationen zu den geplanten Selbsttests, die nach den Ferien auch in den Grundschulen durchgeführt werden sollen, noch darüber, ob es weiterhin Wechselunterricht geben wird, die Schulen geschlossen oder wieder ganz geöffnet werden. Sicherlich hängt das auch von der Entwicklung der Inzidenzzahlen ab, welche zwei Wochen im Voraus schlecht prognostiziert werden können.

Deshalb müssen wir die Entwicklung mehr oder weniger geduldig abwarten und können Sie nur kurzfristig darüber informieren, wie es weitergehen wird.

Sobald wir gesicherte Erkenntnisse haben, werden wir diese umgehend (auch in den Ferien) über unsere Homepage und die E-Mail-Verteiler der Klassenlehrerinnen an Sie weitergeben, um Ihnen Planungssicherheit zu geben.

Falls wir bis Freitag keine Neuigkeiten für Sie haben, wünscht Ihnen das gesamte Kollegium des Grundschulverbundes trotz der derzeitigen allgemeinen Verunsicherung möglichst entspannte Ostertage und allen Kindern schöne Ferien!

Mit freundlichen Grüßen

Gaby von der Heydt

09.04.2021

Liebe Eltern,

wie die Ministerin Gebauer gestern mitteilte, bleiben alle Schulen in NRW ab kommenden Montag für eine weitere Woche geschlossen. In dieser Woche findet Distanzunterricht in der bereits bekannten Form statt. Den Wochenplan und die Arbeitsmaterialien werden Ihnen über die Klassenlehrerinnen zugestellt. Arbeitsmaterialien, sofern sie in kopierter Form vorliegen, können ab Montag zwischen 8.00 und 12.00 Uhr an den beiden Standorten abgeholt werden.

Ab dem 19. April 2021 soll der Unterricht an den Schulen dann – sofern es das Infektionsgeschehen zulässt – wieder mit Präsenzanteilen (Wechselunterricht) fortgesetzt werden. Über unser Wechselmodell werden Sie im Laufe der nächsten Woche über die Klassenlehrerinnen und die Homepage unserer Schule informiert.

Die Notbetreuung findet an beiden Standorten für alle Kinder, die keinen OGS-Vertrag haben, während der üblichen Unterrichtszeiten statt. Die Schulbusse fahren.
Schüler mit OGS-Vertrag werden auch am Nachmittag betreut.
Sollten Ihre Kinder schon vor den Osterferien die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, ist eine erneute Anmeldung für die kommende Woche nicht notwendig. Soll Ihr Kind erstmalig in die Notbetreuung kommen, finden Sie hier das Anmeldeformular, dass Sie bitte ausgefüllt an die Mail-Adresse der Schule schicken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte nehmen Sie die Notbetreuung nur in Anspruch, wenn Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind haben!

Die Schulen werden z. Zt. mit Selbsttests beliefert. Über das Testverfahren und alle anderen wichtigen Informationen in diesem Zusammenhang werden wir Sie ebenfalls in der nächsten Woche über die Klassenlehrerinnen und die Homepage informieren.

Ich bedaure es sehr, dass ich Ihnen keine erfreulicheren Nachrichten zukommen lassen kann, hoffe aber sehr, dass sich mit den Testmöglichkeiten und dem Impfen die Situation entspannt.

Bleiben Sie optimistisch!

Ihre Schulleitung
Gaby von der Heydt